MAG Seefahrtschule

online Kurs für Selbststudium

 

siehe Skriptum S 03, 04, 06 + 06a


 

Lichterführung Schleppverband

Schlepper

Die Länge des Schleppanhanges ist definiert als Länge
vom Heck des Schleppers über Schlepptrosse
bis Heck des geschleppten Fahrzeuges.



Schleppanhang unter 200 m



 

Schlepper unter 50 m

Bei Nacht

Schleppende Fahrzeuge führen zusätzlich zu den normalen Positionslichtern
zwei Topplichter senkrecht übereinander
 und
ein gelbes Schlepplicht über dem Hecklicht.

Das geschleppte Fahrzeug führt Seiten- und Hecklichter,
aber kein Topplicht.

Bei Tag kein Tagsignal

 



Schleppanhang über 200 m



 

Schlepper unter 50 m

Bei Nacht

 Wenn der Schleppverband vom Heck des Schleppers bis zum Ende des Anhangs länger als 200 m ist,
werden drei Topplichter senkrecht übereinander geführt.


Das geschleppte Fahrzeug führt Seiten- und Hecklichter,
aber kein Topplicht.

Bei Tag Tagsignal
Raute auf dem Schlepper und jedem geschleppten Fahrzeug

 

Merke
Auf kreuzenden Kursen wird ein Schleppverband immer hinter dem Heck des Schleppanhanges passiert,
werden mehr als 1 Anhang geschleppt,
wird ein Schleppverband immer hinter dem Heck des letzten Schleppanhanges passiert.

Merke
Ein Schlepper führt, sobald er einen Schleppanhang schleppt, immer 2 Hecklichter, gelb über weiß
der Anhang führt Positionslichter - Seitenlichter und Hecklicht.
 

 

Videoclip 1 - Theoriekurs


 

 

Videoclip 2 - Praxis

 

 

Merke
Yachten, da diese üblicherweise nicht zum Schleppen eingesetzt werden, brauchen keine Schlepplichter zu führen.
Schiffe, die üblicherweise nicht zum Schleppen eingesetzt werden, brauchen keine Schlepplichter zu führen, wenn ihnen das nicht mit vertretbarem Aufwand möglich ist. Dies gilt auch für Fälle, in denen Schiffe aus einer Notlage heraus geschleppt werden müssen.
In solchen Fällen sollte versucht werden bei Nacht oder Sichtbehinderung das geschleppte Fahrzeug oder die Schleppleine möglichst gut zu beleuchten.


In den KVR ist auch
die Lichterführung bei Nacht und
die Führung von Signalkörpern bei Tag geregelt
um die Bevorrangung eines Schiffes zu erkennen

Die Ausweichregeln werden international in den
KVR,
den internationalen
Kollisionsverhütungsregeln, geregelt.



Die Lichterführung definiert die Positionslichter von Wasserfahrzeugen, die diese in der Zeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang führen müssen.
Wenn es die Sichtverhältnisse erfordern, muss diese Lichterführung auch in der Zeit von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gesetzt werden.
Eine Behinderung oder Bevorrangung eines Wasserfahrzeuges wird bei Nacht und Sichtbehinderung durch Rundumlichter angezeigt, bei Tag durch Signalkörper.

 


 

zurück zur Übersicht

 


schematische Darstellung der Lichterführung
©   Bild: US Coast Guard Navigation Lights

alle anderen Bilder & Videoclips
© MAG Seefahrtschule


Alle Rechte vorbehalten.

Die Videoclips sind urheberrechtlich geschützt.

Jeder über den Zweck des Videos, die Lernunterstützung des Kandidaten hinausgehe Nutzung
 ist ausdrücklich verboten.
Das Video steht ausschließlich dem in der Rechnungsanschrift genannten Kandidaten auf die
Dauer der Ausbildung zur Verfügung.
 Jedwede Weitergabe, Verleih oder Speicherung
ohne schriftliche Einverständniserklärung des Anbieters, der MAG Seefahrtschule,
entgeltlich oder unentgeltlich,  wird ausdrücklich untersagt.

Alle Werknutzungsrechte, insbesondere jene der Übersetzung, des Nachdrucks, der photographischen Wiedergabe,
der Sendung und der Speicherung in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen bleiben vorbehalten.

Vervielfältigung oder Speicherung und Nutzung auf optischen und elektronischen Datenträgern
der Videoclips nur mit ausdrücklicher & schriftlicher Zustimmung von MAG Seefahrtschule.

Jede über die private Nutzung hinausgehende Verwertung der Texte und Bilder ist unzulässig
 und stellt einen Verstoß gegen das Urheberrecht dar.
So ist insbesondere die vollständige, teilweise oder auszugsweise Verwendung von Bildmaterial  auf  
mag-seefahrtschule.com nicht gestattet

 

zurück zur Übersicht