A

 

16.  Vorteile für österreichische Staatsbürger beim Erwerb kroatischern Befähigungszeugnisse ?

 

Der Erwerb des Grundscheines (Boat Skipper A = Küstenpatent) oder des Bootsführerscheines = Boat Skipper B
 ist schneller und preiswerter als bei den meisten anderen Befähigungsausweisen 
da diese auf Wasserfahrzeuge von bestimmter Größe eingeschränkt sind
und Praxis NICHT vorgeschrieben ist.

Wozu soll man zum Fahren mit einem kleinen Schlauchboot an der Küste zum nächsten Badestrand eine kostenspielige Ausbildung zum Führen von Großyachten wie bei dem Yachtmaster Licence of Competenc absolvieren ?
> Boat Skipper A

Man hat Zeit selbständig Seemeilen auf Booten zu sammeln und sich zu entscheiden ob man überhaupt weiters 
Geld in das Hobby investieren will um größere Yachten zu Führen

Keine Unterscheidung ob Motor- oder Segelboote geführt werden - Einschränkung nur auf "Boote" siehe Definition oben
Die erforderliche Praxis kann nach eigenen Bedürfnissen gewählt werden

z.B.:
 ein erfahrener Segler wird wohl kaum Segelpraxis aber vielleicht Navigationspraxis benötigen
ein Skipper einer 15 m Motoryacht mit langjähriger "Holland - & Eiselmeer (IJselmeer) Erfahrung
wird zum Führen einer Charteryacht in Gebieten mit Führerscheinpflicht wohl gar keine Praxis absolvieren müssen
Und wer in seinem Kurs etwas über Seerecht hört und weiß wofür ein Skipper haftet und bedenkt, 
dass er die Verantwortung für Freunde und Familie trägt sollte doch 
im eigenen Interesse die für ihn passende Praxisschulung wählen.
Nach 3 Jahren im Besitz der Boat Skipper B Befähigung kann man - falls gewünscht - Prüfungen zur Führung größerer Yachten ablegen.
(z.B. Yachtmaster 100 GT)
Zumeist reicht aber zum Führen von Charteryachten zu Urlaubszwecken der Boat Skipper B aus.

z.B.:
Die österreichische Yachtmaster Licence gilt für Yachten entsprechend der österreichischen Definition
Yacht = ein Wasserfahrzeug für Sport & Vergnügungszwecke (also ausschließlich nicht kommerzielle Fahrten)
das bis max. 12 Personen zugelassen werden kann.
Dieses Limit betr. Personen gibt es bei der kroatischen Boat Skipper - & Boat Leader's Licence  nicht,
es darf nur die in der Zulassung des Bootes angeführte max. Personenanzahl nicht überschritten werden
und
mit der österreichischen Yachtmaster Licence darf keinerlei gewerbsmäßige Tätigkeit irgendeiner Art auf
einem/r Boot/Schiff/Yacht  ausgeübt werden > berechtigt nur zum Führen von Sport & Vergnügungsfahrzeugen

 Diese Einschränkung gibt es bei kroatischen Befähigungszeugnissen nicht.
Der kroatischer Boat Skipper B & C ist ein "Berufspatent"
So berechtigt z.B. der Boat Skipper B zum Führen von
Fischerbooten, Handels- & Frachtbooten (z.B. Sandtransporter, Baggerschiffe,...)
UND auch zum kommerziellen Führen von Yachten gegen Entgelt

 

in Kroatien ist mindestens der Boat Skipper B zum kommerziellen Führen von Charteryachten vorgeschrieben
österreichische Führerscheine berechtigen NICHT zum Arbeiten auf kommerziellen Yachten und NICHT zum Kommandieren kommerziell genutzter Yachten

 

 

zurück
zur Übersicht Fragen