EU 02.  warum muss ich Papierkarten mitführen wenn ich GPS an Bord habe ?

 

Ersatz für Papierkarte

Seit dem 11. September 2002 müssen Schiffe, die mit zwei zugelassenen, voneinander unabhängigen ECDIS-Geräten (Redundanz)
und amtlichen ECDIS-Daten ausgerüstet sind, keine analogen (Papier-)Seekarten mehr mit sich führen.

Das gilt auch für die Sportschifffahrt.

Die meisten Yachten verfügen nur über eine GPS Kartenplotter.

ECDIS bedeutet

Electronic Chart Display and Information System

ECDIS
deutsch Elektronisches Kartendarstellungs- und Informationssystem

 ist ein elektronisches Navigationsinformationssystem.

Es kombiniert:

Damit lassen sich die aktuelle Position des Schiffes und viele navigatorisch relevante Informationen zusammen in einer Anzeige darstellen.

Die Installation eines ECDIS an Bord darf trotzdem nicht überbewertet werden.
Neben den Risiken durch Fehlbedienung ergeben sich Probleme wie bei jedem elektrischen/elektronischen System durch Strom- oder Systemausfälle,
durch schlechten Satellitenempfang oder Kartenfehler (Vermessungsungenauigkeiten bzw. inzwischen erfolgte Änderungen in der Natur).
 Allgemein kann aber die Verwendung und Verbreitung von ECDIS zu einer Erhöhung der Sicherheit im Schiffsverkehr führen.

Daher ist das Mitführen von herkömmlichen Seekarten, nebst Navigationsbesteck, als wichtige navigatorische Hilfsmittel bei allen Schiffen
trotzdem weiterhin empfehlenswert.

 

unser Tipp

bei unseren Kursen wird auf Kartenarbeit und praktische Übungen besonderer Wert gelegt

daher gibt es ausreichend Zeit für praktische Übungen der Kursteilnehmer auf der Seekarte
wie Kursberechnung, Entfernungsberechnung, Positionsbestimmung, Treibstoffverbrauch

Kursinhalte unserer Boat Skipper Kurse in Österreich:    

  Wochenendkurse XL
W     -     Abendkurse XLA    -     VIP Commercialkurse XXL    -    Gruppenkursen XXL

 

 

zurück
zur Übersicht Fragen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Chart_Display_and_Information_System